Veranstaltungsdetails

MAB-Nr. der Veranstaltung 9446
Titel WB-Seminar Allgemeinpharmazie A.1 Chronisch entzündliche Darmerkrankungen
Motivationstext Die Inzidenz der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (Morbus Crohn: F >M; Colitis ulcerosa: F=M) nimmt in unserer Gesellschaft weiter zu. Das Krankheitsbild der CED wird multifaktoriell bestimmt (Genetik, bakterielle Antigene, mukosale Immunologie, Umwelt). Wichtige Leitsymptom der schubweise verlaufenden chronischen Erkrankung sind Bauchschmerzen und Diarrhoen. Auch zahlreiche extra-intestinale Krankheitsausprägungen können auftreten, die sich zwischen den Geschlechtern unterscheiden. Nach einer umfassenden Diagnostik steht die Auswahl der geeigneten Arzneimittel zum richtigen Zeitpunkt der Erkrankung. Eine erfolgreiche Therapie hängt ebenfalls von vielen Faktoren wie etwa von Komorbiditäten, individuellen klinischen Risikofaktoren, dem Alter und auch extra-intestinalen Manifestationen. Der Arzneimittelnutzen der zahlreicher Wirkstoffe ist gut belegt und dennoch sind bestimmte Arzneimittelrisiken in der Anwendung zu beachten . Das Medikationsmanagement durch Arzt und Apotheker bei CED ist gekennzeichnet von einer hohen Individualität. Die Anwendung der Arzneimittel soll den Patienten langfristig in Remission halten sowie eine Progression der Erkrankung verhindern. Dabei gilt es nicht nur eine effektive Induktionstherapie einzuleiten, sondern auch eine entsprechende Effektivität der Remissionserhaltung zu gewährleisten. Die Grundsätze und die vielen Herausforderungen im Krankheitsmanagement werden an vielen Fallbeispielen zusammen erarbeitet. Präventive Maßnahmen wie Rauchverzicht (bei Morbus Crohn) und bestimmte Ernährungsregeln helfen bei der Patientenbetreuung. Viele der eingesetzten Arzneimittel sind in der Dosierung sowie Anwendung beratungsintensiv, um arzneimittelbezogene Probleme zu minimeren. Die AMTS-Hinweise sind jedoch bei CED-Patienten (Kinder wie Erwachsene) für eine optimale Therapie unerlässlich.
Datum von 25.01.2020
Datum bis 25.01.2020
Uhrzeit von 09:00 Uhr
Uhrzeit bis 18:00 Uhr
Alternativer Hinweistext Apotheker in Weiterbildung werden zu diesem Seminar bevorzugt zugelassen. Die Anmeldung erfolgt im 1. Schritt auf eine Warteliste, im 2. Schritt erfolgt dann die Durchsicht der Teilnehmerliste durch die Apothekerkammer Berlin. Eine definitive Zusage erhalten Sie spätestens 8 Wochen vor Seminarbeginn. Bitte melden Sie sich bei Interesse auf einen Wartelistenplatz an. Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte unter der folgenden Email-Adresse: veranstaltungen@akberlin.de
VA Ort Name Apothekerkammer Berlin, 1. OG, Seminarraum
VA Ort Straße Littenstraße 10
VA Ort PLZ 10179
VA Ort Berlin
Zielgruppen ---,Apotheker/in
Referent Herr Dr. rer. nat. Dirk Keiner (Chefapotheker)
Gebühr 80,00
CPK-Punkte 8
Zurück
Druckversion