Sie sind hier: Startseite    Mitglieder    Projekte    Apotheke macht Schule

Apotheke macht Schule

Präventionsprojekt der Apothekerkammer Berlin 

Die Apothekerkammer Berlin setzt sich dafür ein, dass Schüler:innen und Lehrkräfte, aber auch Eltern für bestimmte Themen wie Ernährung, Aufputschmittel oder Alkoholkonsum sensibilisiert werden. Dies geschieht im Rahmen des Projektes Apotheke macht Schule (AmS).

 

„Apotheke macht Schule" ist ein innovatives Projekt zur Primärprävention in Schulen, das ein Vortragskonzept für Schüler:innen, Eltern und Lehrkräfte bietet. Entwickelt wurde es von der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Kultusministerium Baden-Württemberg unter Mitwirkung von Apotheker:innen und Diplom-Psycholog:innen. Die Apothekerkammer Berlin hat dieses Konzept übernommen und stellt es den Schulen in Berlin zur Verfügung.

Apotheker:innen sind dabei als kompetente Ansprechpartner:innen für alle Fragen rund um Gesundheit präsent und gestalten den Unterricht, Elternabende und/oder Lehrerfortbildungen mit. Das Angebot ist unabhängig, werbefrei und kostenlos!

Eine Übersicht aller Vorträge finden Sie in unserem Informationsflyer Apotheke macht Schule (PDF).

Sie suchen einen passenden Vortrag oder haben schon ein Thema und Termin und es fehlt nur noch die/der Referent:in? Oder wollen Sie selbst ehrenamtlich als Referent:in aktiv werden? Dann rufen Sie uns gerne an! 

Kontakt bei Fragen zum Projekt und Vermittlung von Referent:innen: 

Apothekerkammer Berlin 
Bereich Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (030) 31 59 64 14 

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular auf dieser Seite.

Nachfolgend finden Sie zusätzlich aktuelle Materialien der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zur Prävention:

Kontakt

Persönlich erreichen Sie uns montags bis donnerstags in der Zeit von 9:00 bis 16:00 Uhr und freitags von 9:00 bis 14:00 Uhr oder nach vorheriger Terminvereinbarung auch außerhalb der Geschäftszeiten.
Anfragen nehmen wir auch gerne telefonisch unter (030) 31 59 64-0 oder per Mail an post(at)akberlin.de entgegen.

Bitte wählen Sie zunächst den Betreff Ihrer Anfrage an uns aus: