Veranstaltungsdetails

MAB-Nr. der Veranstaltung 9734
Titel Motivierende Kurzintervention im Apothekenalltag
Motivationstext Die Beobachtungen aus der Apothekenpraxis stützen die aktuellen epidemiologischen Erkenntnisse: Missbräuchlicher oder gar abhängiger Medikamentenkonsum ist gesellschaftlich weit verbreitet. Regelmäßig haben Sie Kundenkontakte, bei denen Ihnen Ihr Bauchgefühl sagt, Sie sollten die Person auf Ihren Konsum ansprechen. Ob die Stammkundin, die regelmäßig Ihre Schlaf- oder Beruhigungsmittel per Rezept abholt, oder derjenige, dessen Kauf an apothekenpflichtigen Schmerzmitteln auf einen zu häufigen oder gar missbräuchlichen Konsum schließen lässt. Doch warum eigentlich ansprechen? Und wenn ja, wie? Nach einer Klärung der Begriffe problematischen Konsums und Abhängigkeit geht es in diesem Workshop vor allem um Einsatzmöglichkeiten Motivierender Kurzintervention im Apothekenalltag. Mit Blick auf Veränderungsbereitschaft als Prozess, Stolpersteine in der Kommunikation sowie Ansätze einer wertschätzenden, motivierenden Ansprache. Zudem gibt es wertvolle Informationen zum Berliner Hilfesystem.
Datum von 15.05.2020
Datum bis 15.05.2020
Uhrzeit von 09:00 Uhr
Uhrzeit bis 13:00 Uhr
Alternativer Hinweistext Bitte beachten Sie: Wichtige Seminarunterlagen, wie z. B. Arbeits- und Aufgabenblätter (so vorhanden), für kostenfreie Seminare werden rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn in den Downloadbereich eingestellt. Skripte sind nach der Veranstaltung ebenfalls im Downloadbereich für die Teilnehmer der Veranstaltung verfügbar.
VA Ort Name Apothekerkammer Berlin, 1. OG, Seminarraum
VA Ort Straße Littenstraße 10
VA Ort PLZ 10179
VA Ort Berlin
Zielgruppen ---,Apotheker/in
Referent Herr Marc Pestotnik (Referent)
Gebühr 0,00
CPK-Punkte 5
Zurück
Druckversion