Auf Grund der aktuellen Lage haben wir alle Präsenzveranstaltungen bis einschließlich 31.12.2020 abgesagt.

Bitte beachten Sie unser aktuelles Online-Angebot.

Veranstaltungsdetails

MAB-Nr. der Veranstaltung 9810
Titel Live-Online-Vortrag: Aktuelle Aspekte einer sicheren Pharmakotherapie
Motivationstext Die diesjährige Herbst-Fortbildungsveranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) statt. In den Vorträgen werden aktuelle Aspekte der Pharmakotherapie dargestellt, die für Ärzte und Apotheker von Interesse für ihre tägliche Arbeit sind. Aus ärztlicher Sicht wird Herr Dr. Stammschulte anhand von gemeldeten Nebenwirkungsfällen aktuelle Themen aus der Arzneimittelsicherheit darstellen. Apotheker Sven Siebenand wird einige der neuen Arzneistoffe des Jahres 2020 vorstellen und bewerten. Im Anschluss an die Vorträge besteht die Möglichkeit zur Diskussion mit den Referenten.
Datum von 09.12.2020
Datum bis 09.12.2020
Uhrzeit von 20:30 Uhr
Uhrzeit bis 22:00 Uhr
Alternativer Hinweistext Diese Veranstaltung findet als Live-Online-Vortrag über die Web-Plattform "edudip" statt! Bitte beachten Sie die "Online-Teilnehmerinformationen", welche Sie ca. 6 Wochen vor der Veranstaltung unter "Meine Veranstaltungen" abrufen können, um sich auf der web-Plattform zu registrieren. Wichtige Seminarunterlagen, wie z. B. Arbeits- und Aufgabenblätter (so vorhanden), für kostenfreie Online-Veranstaltungen werden rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn in den Downloadbereich eingestellt. Skripte sind nach der Online-Veranstaltung (so vorhanden) ebenfalls im Downloadbereich für die Teilnehmer der Live-Online-Veranstaltung verfügbar.
VA Ort Name Live-Online-Vortrag, Apothekerkammer Berlin
Zielgruppen ---,Apotheker/in,Apothekerassistent/in,Arzt/Ärztin,In der Ausbildung zur/m Apotheker/in,Pharmazeutisch-Technische/r Assistent/in,Pharmazieingenieur/in
Referent Herr S. Siebenand (Chefredakteur PZ), Herr Dr. med. Th. Stammschulte (Arzt)
Moderator Herr Dr. M. Brockstedt (Arzt)
Gebühr 0,00
CPK-Punkte 2
Zurück
Druckversion