Sie sind hier: Startseite    Mitglieder    Projekte    Pharmazie schafft Arbeitsplätze

Pharmazie schafft Arbeitsplätze

Nachwuchsprojekt der Apothekerkammer Berlin

Durch die Initiative "Pharmazie schafft Arbeitsplätze" (PhaschA) der Apothekerkammer Berlin in Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur Berlin-Brandenburg, sollen Jugendliche über die vielfältigen Einsatzfelder der pharmazeutischen Berufe informiert und für die Berufsausbildungen oder ein Studium gewonnen werden.

„Pharmazie schafft Arbeitsplätze“ ist eine Initiative der Apothekerkammer Berlin unter der Leitung von Apothekerin Annette Dunin von Przychowski in Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur Berlin-Brandenburg. Ziel der Initiative ist es, Jugendliche über die vielfältigen Einsatzfelder pharmazeutischer Berufe zu informieren und sie für entsprechende Berufsausbildungen bzw. das Pharmaziestudium zu gewinnen.

In Form von Vorträgen, Workshops oder Kurzpraktika informieren Apothekerinnen und Apotheker, Pharmazeutisch-technische Assistentinnen und Assistenten (PTA) sowie Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte (PKA) und Pharmazie-Studierende über das Studium oder die Ausbildung und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Apothekenberufe. Zielgruppen der Workshops und Vorträge sind Vertreterinnen und Vertreter der Arbeitsagentur Berlin-Brandenburg sowie Schülerinnen und Schüler.

Ein Fokus unserer Kooperation mit der Agentur für Arbeit liegt auf der Bewerbung von Ausbildungsplätzen für PKAs in öffentlichen Apotheken. Für PKAs gibt es vielversprechende Karriereaussichten!

Apotheken haben die Möglichkeit freie Ausbildungsplätze in unserem Stellenmarkt oder auf oder auf der Seite der Agentur für Arbeit (Arbeitgeber-Service) zu melden.

Kontakt und weitere Informationen zum Projekt „Pharmazie schafft Arbeitsplätze“:

Apothekerkammer Berlin 
Bereich Öffentlichkeitsarbeit
Tel. (030) 31 59 64 14 

Bitte nutzen Sie auch unser Kontaktformular auf dieser Seite.

Informationsmaterial zu den Berufsmöglichkeiten: 

Kontakt

Persönlich erreichen Sie uns montags bis donnerstags in der Zeit von 9:00 bis 16:00 Uhr und freitags von 9:00 bis 14:00 Uhr oder nach vorheriger Terminvereinbarung auch außerhalb der Geschäftszeiten.
Anfragen nehmen wir auch gerne telefonisch unter (030) 31 59 64-0 oder per Mail an post(at)akberlin.de entgegen.

Bitte wählen Sie zunächst den Betreff Ihrer Anfrage an uns aus: